Eishockey
Lakers erstmals seit 13 Jahren in den Playoffs – Davos gleicht gegen Bern aus

Die Rapperswil-Jona Lakers gewinnen auch das zweite Spiel in den Pre-Playoffs gegen Biel und qualifizieren sich überraschend für die Playoffs. Der HC Davos gewinnt derweil in Bern und gleicht die Serie aus.

Simon Wespi
Drucken
Teilen
Die Spieler der Rapperswil-Jona Lakers bejubeln das gewinnbringende Tor zum 2:1.

Die Spieler der Rapperswil-Jona Lakers bejubeln das gewinnbringende Tor zum 2:1.

Keystone

Die Überraschung ist perfekt. Die Rapperswil-Jona Lakers bezwingen den EHC Biel auch im zweiten Spiel der Pre-Playoffs. Nach dem 2:1-Sieg am Mittwoch in Biel gewinnen die St. Galler am Freitagabend Zuhause mit 3:1. Damien Brunner brachte die Seeländer zunächst in Führung, doch Andrew Rowe und Michael Loosli drehten die Partie zu Gunsten der Lakers. In den Schlusssekunden traf Kevin Clark noch ins leere Tor. Damit qualifiziert sich Rapperswil-Jona erstmals seit 2008 für die Playoffs. Gegner wird der HC Lugano sein. Die Viertelfinals beginnen am nächsten Dienstag.

Rapperswil-Biel: Alle Tore im Video

Video: TV24

Im anderen Pre-Playoff-Duell gleicht der HC Davos die Serie gegen Bern aus. Die Bündner bezwingen Bern auswärts mit 3:0. Aaron Palushaj schoss den HCD nach neun Minuten in Führung. Benjamin Baumgartner setzte mit einem Doppelpack kurz vor Schluss den 3:0-Endstand. Das alles entscheidende Spiel um das letzte Playoff-Ticket steigt am Sonntag um 15.45 Uhr in Davos.

Bern-Davos: Die Tore im Video

Video: TV24

Aktuelle Nachrichten