Leberpastete mit Listerien verseucht

Der Bund warnt vor den auf dem Onlinedienst LeShop.ch verkauften Produkten. Der Verzehr kann die Gesundheit gefährden, besonders bei Schwangeren oder älteren Personen. 

Hören
Drucken
Teilen

Die Produkte «Entenleberpastete mit Porto» und «Schweineleberpastete mit Steinpilzen» von Madrange, die über den Onlinedienst LeShop.ch verkauft worden sind, sollten nicht konsumiert werden. Der Bund hat für die beiden Produkte eine öffentliche Listerienwarnung ausgegeben. Eine Gesundheitsgefährdung könne nicht ausgeschlossen werden, so der Bund.

In der Romandie sind die Produkte bei den Migros Genf und Waadt und bei den Manor-Filialen Freiburg, Lausanne, Vevey, Chavannes, Genf und Marin verkauft worden. 

Die Produkte sind mittlerweile aus dem Verkauf genommen worden, eine Rückrufaktion läuft. Entdeckt wurde die Versuchung vom Importeur Phéné: In zwei Proben wurden Listerien gefunden. Die Bakterien sind insbesondere für Schwangere und ältere Menschen hochgefährlich. (wap)