Zürich hat im Oktober Premiere als «Tatort»-Stadt: «Züri brännt»

Zürich wird in zehn Wochen «Tatort»-Stadt. Nach Angaben des Schweizer Fernsehens ist die Premiere des neuen Schweizer Sonntagskrimi-Teams am 18. Oktober mit dem Fall «Züri brännt» geplant.

Drucken
Teilen
Carol Schuler verkörpert die eine Hälfte des neuen Ermittlerinnen-Duos. Hier bei den Dreharbeiten.

Carol Schuler verkörpert die eine Hälfte des neuen Ermittlerinnen-Duos. Hier bei den Dreharbeiten.

Keystone

(dpa/rwa) Der erste Fall des neuen Ermittlerinnen-Duos führt ins Zürich der 80er Jahre, eine Zeit der Jugendrevolte. Bislang waren Bern und Luzern eidgenössische «Tatort»-Städte gewesen. Von 50 «Tatort»-Jahren war die Schweiz 20 Jahre mit eigenem Team dabei.

Das neue Team heisst Grandjean und Ott, gespielt von Anna Pieri Zuercher und Carol Schuler. Das Konzept für den Zürcher «Tatort» sowie die Drehbücher zu den ersten beiden Fällen wurden von Stefan Brunner («Freud») und Lorenz Langenegger («Jahr ohne Winter») entwickelt. Die Autoren arbeiteten schon beim Luzerner «Tatort: Die Musik stirbt zuletzt» zusammen.