Todesfall
Heinrich von Grünigen ist überraschend verstorben

Der ehemalige DRS1-Programmdirektor Heinrich von Grünigen ist am Freitag im Alter von 80 Jahren gestorben. Todesursache war laut Witwe Verena Speck von Grünigen ein Herzstillstand.

Drucken
Teilen
Am Freitagabend überraschend verstorben: Heinrich von Grünigen. (Archivbild).

Am Freitagabend überraschend verstorben: Heinrich von Grünigen. (Archivbild).

Marco Sieber/NLZ

Heinrich von Grünigens Tod sei «wenn nicht ganz unerwartet, so doch überraschend» gekommen, gab dessen Witwe Verena Speck von Grünigen am Sonntag auf Facebook bekannt. Sie schreibt, von Grünigens Herz habe am Freitagabend aufgehört zu schlagen. Von Grünigen war 40 Jahre lang für das Schweizer Radio tätig und hatte als langjähriger Programmdirektor von DRS 1 den heutigen Sender SRF 1 geprägt. Später engagierte er sich als Präsident der Schweizerischen Adipositas-Stiftung und machte dabei auch seinen eigenen Kampf gegen sein Übergewicht öffentlich. Von Grünigen war ausserdem im Stiftungsrat des Hilfswerks Terre des Hommes. Heinrich von Grünigen wurde 80 Jahre alt. (wap)

Aktuelle Nachrichten