SRG verkauft Radio Swiss Pop an jurassische Firma

Radio Swiss Pop geht in neue Hände über. Die SRG verkauft den Sender an das jurassische Unternehmen BNJ Suisse. Dieses betreibt bereits vier Radiosender.

Drucken
Teilen
Radio Swiss Pop geht an die Firma BNJ Suisse. (Symbolbild)

Radio Swiss Pop geht an die Firma BNJ Suisse. (Symbolbild) 

Keystone

(rwa) Radio Swiss Pop wird bereits ab September vom neuen Eigentümer betrieben, wie die SRG am Donnerstag bekanntgab. Der Verwaltungsrat habe dem Verkauf zugestimmt. Die neue Konzession des Bundes erlaubt es der SRG, Spartensender zu verkaufen. Bereits 2018 hatte das Unternehmen angekündigt, offen für den Verkauf zu sein, sofern ein Käufer diese im heutigen Sinne weiterführen werde. 

Mit der jurassischen Firma BNJ Suisse des Unternehmers Pierre Steulet übernimmt ein Käufer mit langjähriger Erfahrung in der Radiobranche Radio Swiss Pop. Die BNJ-Gruppe betreibt im Jura die vier Regionalradios Radio RJB, Radio RTN, Radio RFJ sowie Radio GRRIF. Über die Verkaufssumme vereinbarten beide Seiten Stillschweigen.

Das Unternehmen wird Radio Swiss Pop mit den von der SRG definierten Auflagen weiterführen. Der Sender bleibt unmoderiert, wird auch weiterhin einen Anteil von mindestens 50 Prozent Schweizer Musik beibehalten und pro Stunde maximal vier Werbeminuten ausstrahlen. Der Marktanteil von Radio Swiss Pop beträgt 3,6 Prozent. Der Sender wird weiterhin über DAB+ in der ganzen Schweiz zu empfangen sein.