Literatur

Überraschung beim Schweizer Buchpreis 2020: Die Rorschacherin Anna Stern gewinnt

Die Rorschacherin Anna Stern gewinnt den Schweizer Buchpreis 2020 für den Roman «das alles hier, jetzt.» Der Preis ist mit 30‘000 Franken dotiert.

Drucken
Teilen
Die 30-jährige Autorin Anna Stern erhält den Schweizer Buchpreis 2020.

Die 30-jährige Autorin Anna Stern erhält den Schweizer Buchpreis 2020.

Keystone

(dpo) In der Begründung der Jury heisst es: «Anna Stern hat einem der ältesten Themen der Literatur eine völlig neue Form und unerhörte Töne abgewonnen.» Ihr Roman «das alles hier, jetzt.» handelt vom Tod eines geliebten Menschen, und erzähle mit «grosser experimenteller Kraft» und zugleich mit «hoher sinnlicher Intensität», heisst es in einer Mitteilung der Jury vom Sonntag. Die favorisierten Charles Lewinsky und Dorothee Elmiger haben das Nachsehen.

Aufgrund des Coronavirus fand keine öffentliche Preisverleihung statt. Für die diesjährige Preisverleihung hat die Jury über 83 Titel aus 54 Verlagen geprüft. Die Auszeichnung ist mit insgesamt 42‘000 Franken dotiert. Anna Stern erhält 30‘000 Franken, die vier anderen Finalisten erhalten jeweils 3000 Franken.

Der Schweizer Buchpreis wird seit 2008 jährlich vom Verein Literaturfestival Basel in Zusammenarbeit mit dem Schweizer Buchhändler- und Verleger-Verband (SBVV) vergeben.