Literatur
Dürrenmatts Stoffe-Projekt: 30'000 Manuskript-Seiten bald online zugänglich

Das Literaturarchiv der Schweizerischen Nationalbibliothek gibt eine neue Buchpublikation zu Friedrich Dürrenmatts autobiografischem Stoffe-Projekt heraus. Das Publikum soll seine Manuskripte zudem auch Online einsehen können.

Merken
Drucken
Teilen
Die Nationalbibliothek und die Universität Bern haben rund 30'000 Manuskriptseiten erforscht.

Die Nationalbibliothek und die Universität Bern haben rund 30'000 Manuskriptseiten erforscht.

Fabian Scherler (NB)

Am 5. Januar dieses Jahres wäre Dürrenmatt 100 Jahre alt geworden. Zu diesem Anlass erscheint sein Langzeitprojekt «Stoffe: zur Geschichte meiner Schriftstellerei» in Buchform. Das Literaturarchiv der Schweizerischen Nationalbibliothek hat die rund 30'000 Manuskriptseiten aus Dürrenmatts Nachlass erforscht. Entstanden sind fünf Bände, in denen der Schreibprozess von über 20 Jahren editiert und kommentiert wird, wie es in einer Mitteilung der Nationalbibliothek vom Dienstag heisst. Die Vernissage findet am kommenden Mittwoch statt, unter anderem mit Kulturminister Alain Berset.

In den Büchern, die im Diogenes-Verlag erscheinen, werden laut Mitteilung eine «Vielzahl von bislang nicht publizierten Texten erstmals für das Publikum zugänglich». Dazu gehörten auch frühe Fragmente Dürrenmatts wie das Drama «Der Turmbau zu Babel».

Dürrenmatts Werk erscheint aber nicht nur in Buchform, sondern auch digital. Ab Mittwoch kann man auf einer Online-Plattform auf das gesamte Manuskriptarchiv mit den 30'000 Seiten zugreifen und sich selbst einen Pfad durch Dürrenmatts Langzeitprojekt bahnen. (agl)