Direktorin Lili Hinstin verlässt das Locarno Film Festival bereits nach zwei Ausgaben

Die künstlerische Leiterin Lili Hinstin verlässt das Locarno Film Festival bereits nach zwei Jahren. Als Grund werden unterschiedliche Auffassungen über die Zukunftsstrategie genannt.

Drucken
Teilen
Lili Hinstin bei der letztjährigen Ausgabe des Locarno Film Festival auf der Piazza Grande.

Lili Hinstin bei der letztjährigen Ausgabe des Locarno Film Festival auf der Piazza Grande.

Keystone

(dpo) Der Entscheid sei im gegenseitigen Einverständnis erfolgt, teilt das Locarno Film Festival am Donnerstag mit. Angesichts der unterschiedlichen Auffassungen über die Zukunftsstrategie hätten das Festival unter dem Vorsitz des Präsidenten Marco Solari und Lili Hinstin entschieden, getrennte Wege zu gehen.

Das Locarno Film Festival dankt Lili Hinstin in der Mitteilung für die «grosse Arbeit, die sie in den vergangenen zwei Jahren als künstlerische Leiterin geleistet hat» und wünscht ihr «alles Gute» für die Zukunft. Der Exekutivausschuss und der Verwaltungsrat würden in naher Zukunft über die Nachfolgeregelung diskutieren.

Lili Hinstin hat im Dezember 2018 die künstlerische Leitung von Carlo Chatrian übernommen, der an die Berlinale wechselte. Die dreisprachige Französin hatte sich bei ihrem Antritt zum Ziel gesetzt, das Festival am Lago Maggiore noch besser gegenüber der amerikanischen Filmindustrie zu positionieren und vermehrt jüngere Menschen anzulocken.