Zahl der Neuansteckungen sinkt: Noch 254 neue Coronafälle innerhalb von 24 Stunden

Damit steigt die Zahl der bestätigten Infektionen auf 25'834. Ebenfalls meldet der Bund fünf neue Todesfälle.

Drucken
Teilen
Die Massnahmen scheinen zu wirken: Die Kurve der Neuansteckungen flacht seit einigen Tagen ab. (Symbolbild)

Die Massnahmen scheinen zu wirken: Die Kurve der Neuansteckungen flacht seit einigen Tagen ab. (Symbolbild)

Keystone

(sku) In der Schweiz sind somit seit Ausbruch der Pandemie insgesamt 900 Personen an den Folgen des Coronavirus verstorben, wie das Bundesamt für Gesundheit (BAG) am Dienstag mitteilte. Insgesamt verzeichnet die Schweiz und das Fürstentum Liechtenstein 25'834 laborbestätigte Fälle.

Die Schweiz weist damit eine der höchsten Inzidenzen in Europa auf — und zwar 301 Fälle pro 100'000 Einwohner. Bezogen auf die Einwohnerzahl sind nach wie vor die Kantone Genf, Tessin, Waadt und Basel-Stadt am stärksten betroffen.