Wettbewerbskommission genehmigt Kauf von Tertianum durch Capvis

Die Beteiligungsgesellschaft Capvis darf die Tertianum Gruppe mit 80 Wohn- und Pflegezentren sowie Residenzen übernehmen. Die Wettbewerbskommission (Weko) hat die Übernahme genehmigt.

Hören
Drucken
Teilen
Die Weko hat keine Einwände gegen die Übernahme der Tertianum Gruppe.

Die Weko hat keine Einwände gegen die Übernahme der Tertianum Gruppe.

Keystone

(rwa) Die Weko habe keine Einwände erhoben, teilte die Immobiliengesellschaft Swiss Prime Site am Montag mit. Ihr gehört bislang die Tertianum Gruppe. Der Verkauf war im Dezember 2019 bekanntgegeben worden. Über den Preis hatten die Unternehmen Stillschweigen vereinbart.

Der Kaufvertrag umfasst den operativen Betrieb von über 80 Wohn- und Pflegezentren sowie Residenzen in der ganzen Schweiz. Capris übernimmt die rund 4900 Angestellten. Die von Swiss Prime Site gehaltenen 16 Liegenschaften und vier Projekte verbleiben in ihrem Besitz.