Unbekannte Person stirbt in brennendem Toilettenhäuschen

Bei einem Brand eines Toilettenhäuschens im Zürcher Kreis 7 ist eine Person ums Leben gekommen. Identität des Opfers und Brandursache sind noch ungeklärt, die Polizei sucht Zeugen.

Drucken
Teilen
Bei einem Brand eines «ZüriWC»-Toilettenhäuschens ist eine unbekannte Person ums Leben gekommen.

Bei einem Brand eines «ZüriWC»-Toilettenhäuschens ist eine unbekannte Person ums Leben gekommen.

Keystone

(sre) Am Freitag ist im Zürcher Kreis 7 eine unbekannte Person bei einem Brand eines «ZüriWC» ums Leben gekommen, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilt. Kurz nach 03.30 Uhr meldete ein Anwohner bei der Einsatzzentrale von Schutz & Rettung Zürich, dass das Toilettenhäuschen in der Nähe des Robinson-Spielplatzes an der Buchholzstrasse in Brand stehe und sich eine Person darin befinden würde.

Die ausgerückten Einsatzkräfte stiessen im Innern des Toilettenhäuschens auf eine tote Person, deren Identität noch nicht festgestellt werden konnte. Laut der Polizei wurden umfangreiche Ermittlungen durch den zuständigen Staatsanwalt, Detektive der Stadtpolizei sowie von Brandermittlern der Kantonspolizei Zürich aufgenommen. Im Einsatz standen Schutz & Rettung Zürich mit einem Löschzug der Berufsfeuerwehr sowie mit einem Rettungswagen und einem Notarzt.

Personen, die Wahrnehmungen im Zusammenhang mit dem Brand am frühen Freitagmorgen, 16. Oktober 2020, gegen 03.30 Uhr, in unmittelbarer Nähe des Waldrandes und dem Robinson-Spielplatz, an der Buchholzstrasse 53c, in Zürich-Witikon, machen können, werden gebeten, sich bei der Stadtpolizei Zürich, Tel. 0 444 117 117, zu melden.