SVP-Präsident Albert Rösti bleibt
nun doch länger im Amt 

Bis zum Ende der Corona-Krise bleibt Albert Rösti SVP-Präsident. Der Parteileitungsausschuss habe den Berner Nationalrat darum gebeten.

Drucken
Teilen
Albert Rösti wird SVP-Präsident bleiben, bis die Corona-Krise vorbei ist.

Albert Rösti wird SVP-Präsident bleiben, bis die Corona-Krise vorbei ist.  

Keystone

(mg) Albert Rösti wird das Amt als SVP-Präsident bis auf Weiteres ausführen. Dies bestätigt der Berner Nationalrat gegenüber «TeleZüri». Grund für die unbestimmte Verlängerung seiner Amtszeit sei die Corona-Krise, die eine Nachfolgeregelung verunmögliche. Rösti hatte stets betont, dass er trotz Ausfall der SVP Generalversammlung am 28. März sein Amt abgeben werde. 

Der Parteileitungsausschuss habe ihn am Montag gebeten, im Amt zu bleiben: «Ich habe mich kurzfristig dafür entschieden, diesem Wunsch zu entsprechen», erklärt Albert Rösti. Er bleibe Präsident, bis die Corona-Krise vorbei sei. Rösti hatte schon im Dezember 2019 bekannt gegeben, dass er das Amt als SVP-Präsident abgibt. Seither ist die Partei auf der Suche nach einem Nachfolger.