SP Frauen Schweiz: Drei Kandidatinnen für ein neues Co-Präsidium

Für die Nachfolge von Natascha Wey als Co-Präsidentin der SP Frauen Schweiz gibt es drei Bewerberinnen. Die verbleibende Co-Präsidentin Martine Docourt kann sich vorstellen, mit allen drei das Amt zu teilen.

Hören
Drucken
Teilen
Bewerben sich als Co-Präsidentinnen bei den SP Frauen: Tamara Funiciello, Kaya Pawloska und Franziska Roth (v.l.)

Bewerben sich als Co-Präsidentinnen bei den SP Frauen: Tamara Funiciello, Kaya Pawloska und Franziska Roth (v.l.)

Bilder: Keystone/HO, Montage: CHM

(chm) Wie die SP Frauen Schweiz am Freitag mitteilen, sind fristgerecht die Kandidaturen von Tamara Funiciello, Franziska Roth und Kaya Pawloska eingegangen. Während die ersten beiden für die Kantone Bern und Solothurn im Nationalrat politisieren, engagierte sich letztere in Genf im vergangenen Jahr unter anderem für den örtlichen Frauenstreik.

Die Wahl für das neue Co-Präsidium der SP Frauen Schweiz findet am 29. Februar in Bern statt. Die Zürcherin Natascha Wey hatte ihren Rücktritt bereits auf Ende letzten Jahres bekannt gegeben. Ihre bisherige Co-Präsidentin Martine Docourt führt das Präsidium derzeit alleine.

Die Neuenburgerin kandidiert Ende Monat erneut. Auf Nachfrage erklärt die Zentralsekretärin der SP Frauen, Martine Docourt wolle wieder ein Co-Präsidium und könne sich das Amt mit allen drei Kandidatinnen vorstellen. Es hätten intern auch bereits entsprechende Hearings stattgefunden.