SP-Frau schnappt CVP einen Sitz in der Jurassischen Regierung weg

Mit 10'486 Stimmen ist am Sonntag die SP-Politikerin Rosalie Beuret Siess als Regierungsrätin des Kanton Jura gewählt worden. Die CVP ist damit erstmals seit der Gründung des Kantons mit nur noch einem Sitz vertreten.

Hören
Drucken
Teilen
Rosalie Beuret Siess ist neue jurassische Regierungsrätin.

Rosalie Beuret Siess ist neue jurassische Regierungsrätin.

Keystone

(gb.) Die Kandidatin der CVP, Anne Seydoux-Christe, holte 8'491 Stimmen und unterlag damit im zweiten Wahlgang ihrer Kontrahentin aus der SP relativ deutlich. Der Kandidat der SVP, Romain Schaer, erhielt 3'379 Stimmen.

Rosalie Beuret Siess ist 41 Jahre alt und derzeit Gemeinderätin von Porrentruy. Mit ihrer Wahl ist die SP wieder mit zwei von fünf Sitzen in der Regierung des Kanton Jura vertreten. Frei geworden ist der Sitz durch den Rücktritt von CVP-Politiker Charles Juillard, welcher in den Ständerat gewählt worden ist.