SBB-Fahrplan 2021 wird wegen Corona wohl erst Anfang April vollständig umgesetzt sein

Wegen der Coronakrise verzögert sich die Umsetzung des neuen SBB Fahrplans für 2021 teilweise. Ursache sind Baustellenstopps und Verzögerungen bei der Lokführer-Ausbildung.

Drucken
Teilen
Zum Teil gab es wegen der Coronakrise Unterbrüche auf SBB-Baustellen. (Symbolbild)

Zum Teil gab es wegen der Coronakrise Unterbrüche auf SBB-Baustellen. (Symbolbild)

Nicole Nars-Zimmer

(agl) Ein Grossteil des Angebots könne termingerecht auf den Fahrplanwechsel am 13. Dezember umgesetzt werden, schreibt die SBB am Dienstag in einer Medienmitteilung. Vereinzelt könne es jedoch zu Verzögerungen kommen. Dort, wo es beispielsweise Baustellenstopps gab, soll der neue Fahrplan bis spätestens am 5. April umgesetzt werden. Die SBB arbeite daran, Verzögerungen möglichst klein zu halten und befinde sich mit den Kantonen im Gespräch.