Prüfungen an der Universität Bern sollen digital stattfinden

Prüfungen an der Universität Bern finden wie geplant im Mai und Juni statt, allerdings in digitaler Form. Eine Verschiebung der Prüfungen kommt nicht infrage.

Drucken
Teilen
Trotz kleiner Hoffnung bleiben die Prüfungsräume in Bern vorläufig reserviert. (Symbolbild)

Trotz kleiner Hoffnung bleiben die Prüfungsräume in Bern vorläufig reserviert. (Symbolbild)

Keystone

(agl) «Der Universitätsleitung ist es sehr bewusst, dass Online-Prüfungen sich nicht einfach mit Präsenzprüfungen vergleichen lassen», lässt sich Bruno Moretti, Vizerektor Lehre an der Universität, in einer Medienmitteilung vom Donnerstag zitieren. Es handle sich jedoch um eine Ausnahmesituation und ausserdem stellten die Prüfungen eines Semesters nur eine Etappe in der Studienkarriere dar.

Eine Verschiebung der Prüfungen auf August oder September hätte die Universität vor eine unlösbare Aufgabe gestellt, falls sich die Lage zu nicht verbessert hätte, heisst es in der Mitteilung weiter. Deshalb müssten die Prüfungen nun mit einigen Ausnahmen in Online-Form geplant werden. Besondere Massnahmen seien für die medizinische Fakultät erarbeitet worden.

Für den Fall, dass Präsenzveranstaltungen nach dem 8. Juni unter normalen Bedingungen stattfinden könnten, blieben die Prüfungsräume weiter reserviert. Die Wahrscheinlichkeit dafür sei jedoch sehr klein, so Bruno Moretti.