Nationalrat will Sportklubs mit Darlehen unter die Arme greifen

Corona-gebeutelte Fussball- und Eishockeyklubs sollen direkt vom Bund Darlehen erhalten, um finanziell über die Runden zu kommen. Das fordert der Nationalrat.

Drucken
Teilen
Die fehlenden Zuschauer reissen den Sportklubs ein Loch in die Kasse.

Die fehlenden Zuschauer reissen den Sportklubs ein Loch in die Kasse.

Keystone

(rwa) Konkret sollen die einzelnen Klubs zinslose Darlehen erhalten, die maximal einen Viertel ihres Betriebsaufwandes betragen. Sie müssen dabei Sicherheiten in der Höhe von 25 Prozent vorweisen. Für die Rückzahlungen haben sie maximal zehn Jahre Zeit. Das hat der Nationalrat am Mittwoch mit 135 zu 34 Stimmen bei 19 Enthaltungen in das neue Covid-19-Gesetz eingefügt. Schaffen die Klubs die Rückzahlung nicht innerhalb von drei Jahren, darf der Bund jedoch Lohnkürzungen um einem Fünftel verlangen.

Der Nationalrat hat zudem beschlossen, dass der Bund besonders betroffenen Unternehmen in Härtefällen finanziell unter die Arme greifen soll. Dabei denkt er vor allem an Firmen in der Event- oder Reisebranche, Schausteller oder touristische Betriebe. Der Ständerat wird morgen Donnerstag über die Entscheide befinden.