Nach Gemeindeaussprache: Zwei Solothurner Regierungsräte in Quarantäne

Nach einer Aussprache zwischen Regierungsräten und Gemeindevertretern im Kanton Solothurn befinden sich vier Personen in Quarantäne – darunter auch die Regierungsräte Remo Ankli und Roland Heim.

Drucken
Teilen
Die Regierungsräte Remo Ankli (ganz links) und Roland Heim (ganz rechts) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Die Regierungsräte Remo Ankli (ganz links) und Roland Heim (ganz rechts) befinden sich aktuell in Quarantäne.

Hanspeter Bärtschi

(agl) Eine Person wurde nach der Aussprache des Regierungsrates mit den Gemeinden des Bezirks Thal positiv auf das Coronavirus getestet, wie die Staatskanzlei Solothurn am Montag mitteilte. Der Kontakt fand am 8. September statt. Nach Abklärungen durch das Contact-Tracing-Team wurden vier Personen, darunter die Regierungsräte Ankli und Heim, bis am 18. September in Quarantäne geschickt. Gemäss der Mitteilung führen beide ihre Geschäfte aus dem Homeoffice weiter, bei ihnen seien bisher keine Krankheitssymptome aufgetreten.