81-jährige Frau in ihrer Wohnung im Kanton Luzern getötet – Polizei nimmt drei Personen fest

Eine 81-jährige Frau ist am Mittwochabend gewaltsam in ihrer Wohnung in Meierskappel, im Kanton Luzern, umgebracht worden. Drei Personen wurden festgenommen – zwei davon im Kanton St. Gallen.

Drucken
Teilen

(zim) Am Mittwochabend nach 22 Uhr meldete ein Mann dem Rettungsdienst eine tote Person in Meierskappel. Die Einsatzkräfte der Luzerner Polizei fanden darauf eine tote Frau in ihrer Wohnung, wie die Staatsanwaltschaft Luzern am Donnerstag mitteilte. Es habe sich gezeigt, dass die Frau, eine 81-jährige Schweizerin, Opfer eines Tötungsdeliktes wurde.

Umgehende Befragungen und Ermittlungen der Luzerner Polizei hätten dazu geführt, dass noch in der Nacht eine hauptverdächtige Person und eine Begleitperson im Kanton St. Gallen von der Kantonspolizei St. Gallen festgenommen werden konnten. Zudem wurde der Melder für weitere Befragungen und Abklärungen festgenommen. Für alle Personen gilt die Unschuldsvermutung.

Simon Kopp von der Staatsanwaltschaft Luzern sagt auf Anfrage, es sei noch zu früh, um weitere Angaben zum Tötungsdelikt machen zu können. Zuerst müssten die festgenommenen Personen der Staatsanwaltschaft zugeführt und dann befragt werden. Auch wie die Frau umgebracht wurde, will Kopp aus ermittlungstaktischen Gründen noch nicht sagen. Der genaue Tathergang müsse erst noch abgeklärt werden.