Mehrere Ansteckungsherde im Kanton Bern: Über 100 Personen isoliert oder in Quarantäne

An mehreren Veranstaltungen im Kanton Bern haben sich Ende September gut 30 Personen mit dem Coronavirus angesteckt. Zahlreiche weitere Menschen mussten daraufhin in Quarantäne.

Drucken
Teilen
Nach einer Party im Bernbiet wurden 17 Personen positiv getestet, nach Gebetstagen 15 Personen – nun sind über 100 Personen in Quarantäne.

Nach einer Party im Bernbiet wurden 17 Personen positiv getestet, nach Gebetstagen 15 Personen – nun sind über 100 Personen in Quarantäne.

Keystone

(agl) In Thun und Steffisburg haben sich an Gebetstagen hinduistischer Glaubensgemeinschaften mindestens 15 Personen mit dem Virus angesteckt, zwei von ihnen befinden sich auf der Intensivstation. Das teilte die Berner Staatskanzlei am Montag mit. Bei rund 50 Personen ordneten die Contact-Tracer eine Quarantäne an. Die Gebetshäuser wurden vorübergehend geschlossen.

Ein weiterer Ansteckungsherd war eine private Geburtstagsparty in Moutier. Wie der Kanton Bern schreibt, sind danach 17 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden und befinden sich derzeit in Isolation. 25 weitere Personen befinden sich aufgrund des Ausbruchs an der Party in Quarantäne. Insgesamt befinden sich Stand Montag im Kanton Bern 231 Personen in Isolation, 1'086 in Quarantäne sowie 1'384 in Quarantäne nach der Rückreise aus einem Corona-Risikoland.