Landesausstellung Svizra27:
Zehn Projektideen kommen in die zweite Runde

Der Ideenwettbewerb für die nächste Landesausstellung geht in die nächste Runde. Zehn Projektideen wurden ausgewählt und werden nun weiterentwickelt.

Drucken
Teilen
Das Logo der Landesausstellung Svizra 27.

Das Logo der Landesausstellung Svizra 27.

Keystone

(agl) Insgesamt wurden die Ausschreibungsunterlagen für den Wettbewerb über 200 Mal heruntergeladen, teilte der Verein Landesausstellung Svizra27 am Mittwoch mit. 27 Teams haben schliesslich Projektideen eingereicht. Nach Angaben des Vereins ist das «eine gute Quote». Was die zehn ausgewählten Projekte betrifft, sehe die Wettbewerbsjury grosses Potenzial, heisst es weiter.

«Bei den Projektteams, welche die Stufe 2 erreicht haben, zeichnet sich ab, dass man gegenüber der letzten Landesausstellung neue und überraschende Wege geht», schreibt der Verein. Drei der Projektteams stammen aus Zürich, drei aus der Region Basel. Eine Bewerbung stammt aus Deutschland, genauer aus Stuttgart.

Mitte Dezember findet nun das Kick-Off für die Wettbewerbsstufe zwei statt, die Projektideen werden innerhalb der Teams weiterentwickelt. Am 21. April endet die zweite Phase, die besten fünf Projekte schaffen es eine Runde weiter. Das Siegerprojekt soll laut Mitteilung im September 2021 feststehen.