Vater will Belästiger seiner Tochter zur Rede stellen und wird verprügelt – Polizist feuert Schuss ab

Am Freitag Abend ist in Kreuzlingen eine junge Frau durch drei Männer belästigt worden. Als der Vater der Frau die Täter später konfrontieren wollte, zog ein 25-Jähriger eine Waffe, worauf es zu einer Schussabgabe eines Polizisten kam.

Drucken
Teilen
Am späten Freitag Abend kam es bei einem Einsatz der Kantonspolizei Thurgau zu einer Schussabgabe durch einen Polizisten. Verletzt wurde niemand.

Am späten Freitag Abend kam es bei einem Einsatz der Kantonspolizei Thurgau zu einer Schussabgabe durch einen Polizisten. Verletzt wurde niemand.

Keystone

(gb). Am Freitag Abend gegen 19:45 Uhr ist eine junge Frau in der Nähe des Bärenplatzes in Kreuzlingen von drei unbekannten Männern belästigt worden. Um zirka 22:30 Uhr ist die 15-Jährige von ihrem Vater abgeholt worden. Sie erkannte darauf die drei Männer beim Stadtbahnhof in Kreuzlingen wieder.

Der Vater der Frau wollte die drei Personen zur Rede stellen. Dabei eskalierte die Situation und der 59-jährige Vater wurde mehrfach geschlagen und mit einer Pistole bedroht. Als mehrere Polizeipatrouillen und Einsatzkräfte der Zollverwaltung anrückten, flüchteten die Unbekannten.

Polizei sucht Hinweise aus der Bevölkerung

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und fand die drei in der Nähe des Bahnhofs und nahm sie fest. Gemäss den bisherigen Erkenntnissen der Kantonspolizei Thurgau holte einer der drei Männer vor der Festnahme die Pistole hervor, worauf einer der involvierten Polizisten einen Schuss abgab. Verletzt wurde niemand.

Bei den Festgenommenen handelt es sich um einen 19-jährigen Algerier, sowie zwei Albaner im Alter von 25 und 29 Jahren. Derjenige, der die Pistole gezückt hatte, war der 25-Jährige Albaner.

Die Staatsanwaltschaft Kreuzlingen hat die Pistole sichergestellt und ein Strafverfahren eingeleitet. Sie bittet Personen, die Angaben zu den Vorfällen machen können, sich beim Kantonspolizeiposten Kreuzlingen unter 058 345 20 00 zu melden.