Geschäftszahlen
Ruag verfehlte 2020 die finanziellen Ziele des Bundesrates

Der Technologiekonzern Ruag wurde im letzten Jahr stark von der Coronakrise getroffen. Das Unternehmen erreichte deshalb nicht alle strategischen Ziele des Bundesrates.

Drucken
Teilen
Bei Ruag Schweiz sieht der Bundesrat Verbesserungspotenzial bei der Innovation.

Bei Ruag Schweiz sieht der Bundesrat Verbesserungspotenzial bei der Innovation.

Keystone

(agl) Der Bundesrat legt jeweils für vier Jahre die strategischen Ziele für die Bundesunternehmen fest. Einmal im Jahr beurteilt er, ob diese erreicht wurden. Ruag konnte diese Ziele 2020 nur teilweise erreichen, wie es in einer Mitteilung vom Freitag heisst. «Verfehlt wurden insbesondere – auch aufgrund der Corona-Pandemie – die finanziellen Ziele betreffend Rentabilität und Dividendenausschüttungen.»

Während die Pandemie bei Ruag Schweiz aufgrund ihres Geschäftsfelds als Material-, Betriebs- und Integrationskompetenzzentrum der Schweizer Armee kaum Spuren hinterliess, habe der Rückgang des Flugverkehrs das Geschäftsergebnis von Ruag International «massgeblich verschlechtert», heisst es weiter. Sie verzeichnete einen Konzernverlust von 219 Millionen Franken. Das finanzielle Resultat von Ruag Schweiz sei «zufriedenstellend», heisst es in der Mitteilung weiter. «Verbesserungspotenzial ortet der Bundesrat bei der Leistungserbringung zugunsten der Armee und bei der Innovation.»

Aktuelle Nachrichten