Finanzplatz
«Rise Up For Change» plant Klimacamp in Zürich und will in Bern demonstrieren

Nach den Politikern in Bundesbern nehmen sich die Klimastreikenden von Rise Up For Change den Zürcher Finanzplatz vor. Es soll erneut ein Klimacamp, Aktionen und Demos geben. Auch wieder in Bern.

Merken
Drucken
Teilen
Nach der Besetzung des Bundesplatzes in Bern (Bild) soll es im August ein Klimacamp in Zürich geben.

Nach der Besetzung des Bundesplatzes in Bern (Bild) soll es im August ein Klimacamp in Zürich geben.

Keystone

Nachdem sie im vergangenen September den Bundesplatz besetzt hatte, kündigt die Bewegung Rise Up For Change ihre nächste Aktionswoche für den kommenden August an. Im Fokus soll dabei der Schweizer Finanzplatz stehen, wie es in einer Mitteilung vom Montag heisst. Die Klimaaktivisten fordern von den Schweizer Banken unter anderem, Investitionen in fossile Energien zu stoppen und transparente Finanzflüsse zu schaffen.

Zwar hatten Teile der Bewegung die Aktionswoche nach dem Nein zum CO2-Gesetz absagen wollen. Nach langen Diskussionen findet diese nun jedoch statt. Der grösste Teil der Aktionswoche soll dabei vom 30. Juli bis zum 6. August am Finanzplatz Zürich stattfinden.

Klimacamp in Zürich – Demo in Bern

Ohne näher in die Details zu gehen, kündigt Rise Up For Change in der Mitteilung eine «bunte Massenaktion zivilen Ungehorsams» an. Während der ganzen Woche soll zudem «im Raum Zürich» ein Klimacamp stehen. Die Aktionswoche endet laut Mitteilung am 6. August mit einer Demonstration in Bern.

Im vergangenen September hatten mehrere hundert Aktivisten auf dem Bundesplatz in Bern über Nacht ein Protestcamp errichtet. Zwei Tage lang liess der Gemeinderat die Streikenden während der Herbsession gewähren, bis das Klimacamp in der Nacht von der Polizei aufgelöst wurde. In der Folge war es dann zu einer Demonstration des Bündnisses in der Stadt Bern gekommen. (agl/sat)