Einkommen
Europameister: Nirgends in Europa verdient man mehr als in der Schweiz

Beim Blick auf die Lohnabrechnung dürften sich die Schweizerinnen und Schweizer freuen. In keinem anderen Land in Europa sind die durchschnittlichen Bruttolöhne höher. In Bulgarien sind sie zehn Mal tiefer.

Drucken
Teilen
Der Durchschnittslohn betrug hierzlande 2018 rund 6220 Franken pro Monat. (Symbolbild)

Der Durchschnittslohn betrug hierzlande 2018 rund 6220 Franken pro Monat. (Symbolbild)

Keystone

(mg) Schweizerinnen und Schweizer haben 2018 durchschnittlich 5625 Euro (rund 6220 Franken) pro Monat verdient. Damit sind wir Spitzenreiter in Europa. Wie das Statistische Amt der Europäischen Union (Eurostat) am Dienstag schreibt, ist der durchschnittliche Bruttolohn in allen Länder der EU tiefer. Dies zum Teil deutlich. Am anderen Ende der Skala ist Bulgarien. Dort verdienen die Menschen durchschnittlich 442 Euro pro Monat.

Nicht einberechnet in diese Statistik sind die Lebenskosten – ein höherer Lohn geht oft einher mit höheren Mieten und höheren Ausgaben für den täglichen Bedarf. Auf den weiteren Plätzen hinter der Schweiz folgen Norwegen, Island und Dänemark. Von unseren Nachbarn verdienen die Deutschen am besten (2891 Euro), gefolgt von Österreich (2645), Frankreich (2369) und Italien (2102).

Aktuelle Nachrichten