Strengere Raumplanung: Die Landschaftsinitiative ist zustande gekommen

Die Initiative «Gegen die Verbauung unserer Landschaft» ist mit 104'487 Unterschriften zustande gekommen, meldet die Bundeskanzlei. Das Volksbegehren verlangt eine strengere Raumplanung.

Drucken
Teilen
Die Landschaftsinitiative wurde am 8. September mit über 105'000 Unterschriften eingereicht.

Die Landschaftsinitiative wurde am 8. September mit über 105'000 Unterschriften eingereicht.

Keystone

(wap) Kernforderungen der Initiative sind, dass landwirtschaftliche Gebäude ausserhalb der Bauzonen nicht mehr umgenutzt, ausgebaut oder ersetzt werden dürfen. Gleichzeitig soll innerhalb der Bauzonen dichter gebaut werden. Hinter der Initiative stehen die Stiftung Landschaftsschutz und Pro Natura.