Der neue «Mister Corona» Stefan Kuster tritt nach kurzer Zeit bereits wieder zurück

Stefan Kuster, der Nachfolger von Daniel Koch beim Bundesamt für Gesundheit (BAG), tritt nach kurzer Amtsdauer auf eigenen Wunsch zurück. Ab Dezember werde er auf Mandatsbasis für das BAG tätig sein.

Drucken
Teilen
Stefan Kuster hat im April die Nachfolge von Daniel Koch angetreten. Nun tritt Kuster er bereits wieder zurück.

Stefan Kuster hat im April die Nachfolge von Daniel Koch angetreten. Nun tritt Kuster er bereits wieder zurück.

Keystone

(dpo) Kaum hat Stefan Kuster die Nachfolge von «Mister Corona» Daniel Koch beim Bundesamt für Gesundheit (BAG) im April angetreten, räumt er wieder seinen Sessel. Kuster gibt auf eigenen Wunsch die Leitung der Abteilung Übertragbare Krankheiten spätestens ab 1. Dezember 2020 abgeben. Ein BAG-Sprecher bestätigte auf Anfrage von CH Media einen entsprechenden Bericht von «Blick.ch».

Künftig werde Stefan Kuster für das BAG auf Mandatsbasis tätig sein und sich auf die «epidemiologischen Aspekte der Krisenbewältigung konzentrieren», heisst es in einer Stellungnahme. Weitere Fragen zu den genauen Gründen von Kusters Rücktritt und möglichen Nachfolgern lässt der Sprecher unbeantwortet.

Gemäss «Blick.ch» hat sich Kuster aus privaten Gründen entschlossen, sein Amt niederzulegen. Geplant sei, dass Patrick Mathys, Leiter der Abteilung Krisenbewältigung und internationale Zusammenarbeit, und Virginie Masserey, Leiterin der Sektion Infektionskontrolle, vermehrt die Rolle Kusters übernähmen.