coronaimpfung
Nur angemeldete Einwohner zugelassen: Tessin startet Impfkampagne

Ab dem Montag werden im Kanton Tessin die ersten Personen gegen das Coronavirus geimpft. Das Angebot steht nur Personen mit festem Wohnsitz im Kanton offen.

Merken
Drucken
Teilen
Risikogruppen zuerst: Am Montag eröffnet der Kanton Tessin sein erstes Impfzentrum. (Symbolbild)

Risikogruppen zuerst: Am Montag eröffnet der Kanton Tessin sein erstes Impfzentrum. (Symbolbild)

Keystone

(wap) Zuerst würden Personen geimpft, die über 85 Jahre alt sind, dies in Übereinstimmung mit den Richtlinien des Bundesamts für Gesundheit (BAG), teilte das Tessiner Gesundheitsdepartement am Samstag mit. Bis Mitte Januar sollen alle Bewohner und Pflegenden von Altersheimen die erste Dosis erhalten haben, im Februar soll die zweite folgen.

Das erste Impfzentrum werde im Zivilschutzzentrum Rivera eröffnet, heisst es in der Mitteilung weiter. Ab Ende Januar, wenn dem Kanton mehr Impfstoff zur Verfügung stehen werde, kämen Impfzentren in Zivilschutzanlagen in Ascona und Tesserete dazu. Geimpft würden nur Personen, die im Tessin wohnhaft und gemeldet seien.