Coronafall in Berner Club: Über 400 Personen droht eine Quarantäne

Am vergangenen Wochenende besuchte eine mit dem Coronavirus infizierte Person den Berner Karma Club. Das Kantonsarztamt klärt nun ab, welche Besucher sich in Quarantäne begeben müssen. Maximal sind 419 Personen betroffen.

Drucken
Teilen
In einem Berner Club feierte am letzten Wochenende eine Person mit Corona-Symptomen. (Symbolbild)

In einem Berner Club feierte am letzten Wochenende eine Person mit Corona-Symptomen. (Symbolbild)

Keystone

(agl) Enge Kontakte zwischen den Gästen und der infizierten Person könnten nicht ausgeschlossen werden, teilte die Berner Staatskanzlei am Mittwoch mit. Die infizierte Person habe beim Feiern im Club in der Nacht vom 15. auf den 16. August bereits erste Symptome gezeigt, der positive Test kam am Dienstag, 18. August. Das Kantonsarztamt ermittelt zurzeit, wer sich wo im Club aufgehalten hat und ordnet Personen mit «möglichem oder wahrscheinlichen engen Kontakt» die Quarantäne an, heisst es in der Mitteilung weiter. Dabei handle es sich um maximal 419 Personen.

Die Mitarbeiter des Clubs seien nicht betroffen, da sie durch das Schutzkonzept keinen engen Kontakt mit den Gästen hatten. Dennoch haben die Clubbetreiber entschieden, den Karma Club am kommenden Wochenende geschlossen zu halten. «Auch wenn Existenzen davon abhängig sind, die Sicherheit unserer Gäste sowie Mitarbeiter ging und geht immer vor», schreiben die Clubbetreiber auf Facebook.