Corona-Virus: Frühlingssession findet statt aber ohne Besucher

Während der kommenden Frühlingssession sind keine Besuche im Parlamentsgebäude möglich. Ausserdem wird empfohlen, während der Session im Parlamentsgebäude auf das Händeschütteln zu verzichten.

Drucken
Teilen
Besucher, wie hier im Nationalrat, sind in der kommenden Frühlingssession nicht zugelassen.

Besucher, wie hier im Nationalrat, sind in der kommenden Frühlingssession nicht zugelassen.

Keystone

(dpo) Neben den üblichen Hygienemassnahmen, müsse insbesondere die Zahl der Personen im Parlamentsgebäude reduziert werden, teilten die Parlamentsdienste am Freitag mit. An einem normalen Sessionstag bewegen sich in der Regel weit über 1000 Personen im Gebäude.

Als Sofortmassnahme hat die Verwaltungsdelegation der eidgenössischen Räte am Freitag beschlossen, dass keine Besuche auf den Ratstribünen möglich sind. Ebenso wird das Gebäude für Besucher der Ratsmitglieder und für nicht festakkreditierte Medienschaffende nicht zugänglich sein. Diese Massnahme gilt auch für Besuche und Tagesakkreditierungen die bereits bestätigt wurden.

Im Sinn der Selbstverantwortung der Ratsmitglieder, empfiehlt die Verwaltungsdelegation weiter während der Session im Parlamentsgebäude auf das Händeschütteln zu verzichten.