Corona-Demos am Bodensee: Thurgauer Polizei zieht positive Zwischenbilanz

Bei den Demonstrationen am Samstag sei es zu keinen Zwischenfällen gekommen, meldet die Kantonspolizei Thurgau. Für Sonntag sind weitere Demonstrationen geplant.

Drucken
Teilen
Kritiker der Coronaschutzmassnahmen demonstrierten rund um den Bodensee mit Menschenketten.

Kritiker der Coronaschutzmassnahmen demonstrierten rund um den Bodensee mit Menschenketten.

Keystone

(wap) An der bewilligten Kundgebung in Kreuzlingen hätten nur wenige Menschen teilgenommen, so die Kantonspolizei Thurgau in ihrer Bilanz am Samstagabend. Dem Aufruf zur Bildung einer Menschenkette seien zwischen Romanshorn und Kreuzlingen einige hundert Personen gefolgt. Zwischenfälle habe es keine gegeben, so die Kantonspolizei: «Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer verhielten sich ruhig.»

Auf Sonntag sind weitere Demonstrationen angekündigt. Die Kantonspolizei Thurgau habe Verstärkung aus dem Ostschweizer Polizeikonkordat erhalten, heisst es in der Mitteilung. Ausserdem stehe sie in ständigem Kontakt mit der Zollverwaltung und dem Polizeipräsidium Konstanz.