Bundesrat
Parmelin reist für Olympia-Eröffnung und hochrangige Treffen nach Japan

Bundespräsident Guy Parmelin reist am Donnerstag für vier Tage nach Japan, wo er an der Eröffnung der Olympischen Spiele teilnimmt. Rundherum sind Termine für hochrangige Gespräche angesetzt.

Drucken
Teilen
Bundespräsident Guy Parmelin reist nach Japan, wo er unter anderem den Premierminister treffen wird. (Archivbild)

Bundespräsident Guy Parmelin reist nach Japan, wo er unter anderem den Premierminister treffen wird. (Archivbild)

Keystone

Japan sei ein Schwerpunktland im Rahmen der aussenpolitischen Strategie der Schweiz, schreibt Parmelins Departement für Wirtschaft, Bildung und Forschung (WBF) in einer Mitteilung vom Mittwoch. Für den Besuch des Bundespräsidenten sind deshalb Gespräche mit Premierminister Yoshihide Suga und Aussenminister Toshimitsu Motegi vorgesehen. Unter anderem sollen die Beziehungen der beiden Länder in Handels- und Forschungsfragen sowie globale Themen wie die Bekämpfung der Pandemie auf der Agenda stehen.

An einem hybriden Anlass werde zudem von Tokio aus die Etablierung eines neuen Konsulats der Schweiz in Osaka angekündigt, wie es in der Mitteilung weiter heisst. Mit dem Konsulat erfolge ein weiterer Ausbau von Swissnex, dem Schweizer Netzwerk für Bildung, Forschung und Innovation. Der Start am neuen Standort sei für das erste Halbjahr 2022 geplant.

Ein weiterer fixer Programmpunkt auf Parmelins Japan-Reise ist die Eröffnungsfeier der Olympischen Spiele am Freitag. Aufgrund der Coronakrise werden nur sehr wenige Zuschauer zur Feier zugelassen, darunter Staats- und Regierungschefs sowie Sportministerinnen und -minister. Vor der Eröffnung ist laut Mitteilung zudem ein Empfang durch Kaiser Naruhito geplant. Am Samstag wird Parmelin zudem den Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees treffen. (agl)