Luzern: Maskenpflicht am Arbeitsplatz und im Auto, Besuchsverbot in Altersheimen

Ab Samstag gilt im Kanton Luzern an Arbeitsplätzen und in Autos eine Maskenpflicht, für Gastro-Betriebe ist ab 23 Uhr Sperrstunde. Für Altersheime gibt es ein Besuchsverbot

Drucken
Teilen
Der Kanton Luzern hat weitere Massnahmen zur Eindämmung des Virus beschlossen, darunter eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz.

Der Kanton Luzern hat weitere Massnahmen zur Eindämmung des Virus beschlossen, darunter eine Maskenpflicht am Arbeitsplatz.

Eveline Beerkircher

(sre) Der Luzerner Regierungsrat hat in seiner Sitzung vom Samstag weitere Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus beschlossen, die ab Samstag gelten. An Arbeitsplätzen in Innenräumen gilt eine Maskenpflicht. Ausnahmen gelten, wenn der Abstand eingehalten oder Abschrankungen bestehen, oder wenn Personen alleine in einem Raum arbeiten.

Für Restaurationsbetriebe wie Bars und Clubs gilt ab 23 Uhr Sperrstunde. Erotikbetriebe werden komplett geschlossen. In Spitälern und Alters- und Pflegeheimen gilt ein Besuchsverbot. Über Ausnahmen in Härtefällen kann die jeweilige Einrichtung entscheiden.

Zudem gilt in Autos eine Maskenpflicht, wenn Personen mitfahren werden, die nicht im gleichen Haushalt leben. Die Massnahmen sind bis zum 30. November befristet.