Armee erstellt Einsatzbereitschaft: Grössere Truppenübungen abgesagt

Die Armee rückt die Einsatzbereitschaft in den Fokus und setzt grosse Truppenübungen aus. Im Vordergrund stehen nun wieder Einsätze zugunsten der zivilen Behörden bei der Bewältigung der Pandemie.

Drucken
Teilen
Armee-Chef Thomas Süssli bereitet die Truppe für erneute Hilfseinsätze in der Coronakrise vor.

Armee-Chef Thomas Süssli bereitet die Truppe für erneute Hilfseinsätze in der Coronakrise vor.

Keystone

(wap) Angeordnet habe die Absage der Truppenübungen der Chef der Armee, Korpskommandant Thomas Süssli, schreibt das Departement für Verteidigung, Bevölkerungsschutz und Sport am Freitag in einer Mitteilung: «Mit dieser Massnahme wird die Einsatzbereitschaft im Hinblick auf mögliche Einsätze zugunsten der zivilen Behörden fokussiert.» Weitere Massnahmen würden erwogen. Auch die Durchführung von laufenden und geplanten Wiederholungskursen werde überprüft.