Brasil-Urban-Beats am Kulturfestival

Die Gruppe Da Cruz kommt aus Bern, wird mit ihrem clubtauglichen Mix aus Samba, Elektro, Dancehall, Afrobeat und brasilianischem Indie-Funk aber auch in angesagten Lokalitäten in London, Paris und São Paulo geschätzt. Das liegt auch an ihrer brasilianischen Sängerin Mariana Da Cruz.

Drucken
Teilen

Die Gruppe Da Cruz kommt aus Bern, wird mit ihrem clubtauglichen Mix aus Samba, Elektro, Dancehall, Afrobeat und brasilianischem Indie-Funk aber auch in angesagten Lokalitäten in London, Paris und São Paulo geschätzt. Das liegt auch an ihrer brasilianischen Sängerin Mariana Da Cruz. Sie und ihre Formation stehen für eine moderne, urbane und doch weltoffene Musik, die gleichermassen aufs Herz wie aufs Tanzbein zielt. Eine Musik mit subversiver Energie, wenn man ihrem dritten Album mit dem Titel «Sistema Subversiva» glauben will. Als Lokalmatadoren stimmen Kaltehand & Natasha Waters mit atmosphärischem Trip-Hop auf den dritten Abend am Kulturfestival ein. (pd/as)

Morgen Do, Innenhof Historisches Museum, 20 Uhr (Tür 18.30 Uhr)