Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

«Vittel» ist nur ein Beispiel

«Nestlé Waters gehört boykottiert», Leserbrief, Zentralschweiz am Sonntag vom 19. August

Die Meinung von Brigitte Ruf in ihrem Leserbrief vom 19. August teile ich durchaus. Vittel ist jedoch nur ein Beispiel, wo Nestlé durch irgendwelche Umstände an die Wasserrechte gelangt ist und die Bewohner nun das Nachsehen haben.

Es ist der Plan von Nestlé weltweit die Wasserquellen unter ihre Herrschaft zu bringen. Mit meist verheerenden Auswirkungen, die über die Erfahrungen in Vittel noch hinausgehen. «Ein Quantum Trost» (Originaltitel «For Your Eyes Only») mit James Bond lässt grüssen. Erstmals aufmerksam geworden bin ich über einen Filmbeitrag im Schweizer Fernsehen vom 23. März 2017. Der Beitrag mit dem Titel «Bottled Life – Nestlés Geschäft mit dem Wasser» (ist nebst weiteren Beiträgen zu diesem Thema im Internet/Youtube unter diesem Titel zu finden) rüttelte mich wach.

Seither verzichte ich ganz bewusst auf alle Nestlé-Produkte, auch auf die gesamte Produktepalette, die unter den übrigen Markennamen des Nestlé-Konzerns im Handel sind.

Peter Brunner, Baar

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.