Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Schülergerecht umgesetzt

Mit seiner Kolumne offenbart Mario Andreotti (einmal mehr) eine sehr eingeengte Sicht auf die Dinge. Und darüber hinaus, dass er offenbar die Entwicklung am Gymnasium auch zur Zeit seines Schaffens an unserer Schule nicht so genau verfolgt hat.

Er schreibt, dass «nun einige Bildungsexperten fordern, Gymnasiasten müssten beispielsweise Unternehmensanalysen erstellen oder geeignete juristische Fälle bearbeiten können.» Dies wird am Gymnasium seit der Einführung des Fachbereichs Wirtschaft und Recht (circa 1970er-Jahre) in schülergerechtem Rahmen gemacht, in der Überzeugung, dass es dazu beiträgt, dass junge Menschen ihre Rolle in der Gesellschaft besser ­reflektieren und wahrnehmen können.

Ueli Albrecht, St. Gallen
Fachlehrer Wirtschaft und Recht Kantonsschule am Burggraben

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.