Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Lebensform selber wählen

Leserbrief: Priester ist kein gewöhnlicher Beruf, Ausgabe vom 4. Oktober.
Walter Fust, Frauenfeld

Frau Limoncelli, Sie geben Schwester Camartin den Ratschlag, für den Zölibat und nicht dagegen zu kämpfen. Ich stehe voll und ganz hinter dem Vorschlag von Schwester Camartin. Die hat klar und deutlich erwähnt, dass der Zölibat aus rein wirtschaftlichen Gründen eingeführt wurde. Damals im Mittelalter konnten damit die reichen Pfründe der Geistlichen vor einer Erbschaft gesichert werden.

Lassen sie die Priester selber wählen, welche Lebensform sie führen wollen. Ich bin überzeugt, wir würden wieder gute Priester erhalten. Es täte der Kirche gut, endlich zur Wahrheit zu stehen und diese Doppelmoral aufzugeben. Ein Priester, der heiratet, darf keine Messe mehr zelebrieren; ihm wird alles verwehrt. Ein Priester, der Kinder missbraucht, darf aber weiterhin sein Amt ausüben und sogar noch mit Kindern arbeiten.

Diese Missbräuche wurden jahrelang geleugnet und kommen nun nach und nach an die Oberfläche, und trotzdem geschieht nichts. Meiner Meinung nach ist dies ebenso verwerflich wie ein Mord und dürfte unter keinen Umständen verjähren. Ich gehe mit Ihnen einig, Priester sein ist nicht nur Beruf, sondern ist eine Berufung. Auch ein verheirateter Priester kann diese Berufung in voller Zufriedenheit ausführen. Dazu möchte ich noch bemerken, Jesus hatte keine Berührungsängste mit Frauen, was in der Bibel oftmals zum Ausdruck kommt, es gab damals ja auch Apostelinnen.

Ich lasse Ihnen Ihren Glauben, aber auch dabei kann man die Dinge im richtigen Licht sehen. Die Botschaft von Gott ist ganz einfach: Liebe Gott und Deinen Nächsten wie dich selbst. Wird dies gelebt, kann das Böse ganz einfach ausgeschaltet werden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.