Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Landbesitzern in Vitznau droht Enteignung

«Ein Viertel hat zu viel Bauland», Ausgabe vom 4. Juli

Der Fall Vitznau hat gezeigt, wie komplex die Situation werden kann. Die Vitznauer haben mit ihrem Nein zur neuen Bau- und Zonenordnung nicht Nein gesagt zum neuen Raumplanungsgesetz, sondern wie mit diesem Gesetz umgegangen wird.

Mit dem Auftrag, verdichtet zu bauen und die Landschaft zu schonen, werden Geschäfte gemacht. Wer wird ausgezont, wer profitiert? Die Gesamtrevision der neuen Bau- und Zonenordnung ist tückisch, weil mit dem Wechsel von der Ausnützungsziffer zur Überbauungs­ziffer vor allem für den Laien nicht ersichtlich ist, in welchem Masse vorhandene Bauzonen aufgewertet werden sollen.

In Vitznau sollen in einzelnen Bauzonen bis zu 100 Prozent mehr Wohnfläche gebaut werden können. Das muss in den Abstimmungsunterlagen transparent dargelegt werden. Denn das treibt den Landwert in die Höhe, und davon möchten natürlich viele profitieren. Die geplanten Auszonungen müssen entschädigt werden. Womit? Ganz einfach mit dem Mehrwert, der durch das verdichtete Bauen entsteht. Ja, wir müssen unserem Kulturland Sorge tragen, aber ebenso sehr dem Erscheinungsbild unserer Dörfer in der Landschaft.

Man kann nicht überall verdichtet bauen, das zeigen bereits heute schlechte Beispiele in Vitznau. Und nicht zuletzt müssen wir auch Sorge tragen zu unserem Rechtsstaat. Wenn die einen verlieren und dafür die anderen doppelten Gewinn einstreichen, ist das nichts anderes als Diebstahl.

Charlotte Pfister Roose, Architektin, Zürich

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.