Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Hinter Gittern

Millionen von Menschen auf der ganzen Welt verfolgen gespannt die Fussball-Weltmeisterschaft, während Hunderte Personen in Russland hinter Gitter verschwinden. Wenn möglich weit weg von den Angehörigen und Freunden. Zurzeit liegt der inhaftierte ukrainische Filmemacher Oleg Senzow im Sterben. Seit über 50 Tagen ist er im Hungerstreik. Er hat 20 Kilo abgenommen. Wird er seinen kommenden Geburtstag am 13. Juli wohl überleben? Mit seinem Protest fordert er die Freilassung aller politischen Gefangenen aus der Ukraine, die in Russland inhaftiert sind. Seinen Tod dürfen wir nicht hinnehmen! Wir, Mitglieder von der Amnesty-Gruppe in Wil, schreiben seit über zwei Jahren Briefe an die Behörden und an den russischen Botschafter in Bern, damit Oleg Senzow und die anderen politischen Gefangenen freigelassen werden.

Myrtha Gut, Ganterschwil
Co-Leiterin der Amnesty Gruppe Wil

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.