Leserbrief

Die Zukunft hellt wieder auf

Rat versenkt Abgabe für Flugtickets, Ausgabe vom 11. Dezember

Franz Falk, Arbon
Drucken
Teilen

Danke, liebe SVP, dein Vertreter Christian Imark hat es in der Tagesschau auf den Punkt gebracht: «Die Schweiz erzeugt nur ein Tausendstel des weltweiten CO2-Ausstosses.» Massnahmen bei uns zu dessen Senkung bringen also nichts. Nun bin ich erleichtert. Ich persönlich produziere nämlich nur etwa einen Milliardstel dieses Ausstosses.

Was soll ich da also zu Fuss in den Coop gehen? Da mache ich doch lieber einen Shopping-Flug nach London oder Ma­drid, Wien ist auch schön oder Mailand. Dann brauche ich natürlich auch einen SUV, einer der möglichst viel «Moscht suuft». Und den Warmwasserhahn lasse ich doch gleich offen und hole mir nicht noch Schwielen beim dauernden Auf- und Zudrehen. Da schmelzen uns doch die Gletscher weg, werde ich ermahnt. Kein Problem. Das dauert ja nicht mehr so lange. Und wenn Flüsse und Seen austrocknen, erhalten wir endlich die dringend benötigten Bauland­reserven.

Ja, die Zukunft hellt wieder auf. Das SVP-Sünneli strahlt und strahlt und strahlt. Nun habe ich Durst. Das einst quellfrische Wasser für das Bier kommt jetzt aus der Nordsee, wo man einen der letzten Eisberge aus der Arktis hergeschleppt hat, um Süsswasser zu gewinnen. Lastwagen bringen es zu uns, sofern ihre Pneus auf dem heissen Asphalt nicht platzen. Prost!