Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Leserbrief

Danke, liebe Post

Silvia Bänziger-Schneider, Grub

Danke, dass ich heute doch noch Post erhalten habe. Es war zwar schon halb zwei – aber immerhin. Früher wurde es Mittag – aber das war früher. Auf mein Fragen seufzte der Briefträger jeweils und antwortete kurz, dass er seit 5 Uhr früh an der Arbeit sei, mit einer Pause von 15 Minuten.

Liebe Postdirektion in Bern oder sonst wo – finden Sie das in Ordnung? Ist das Service public? Und noch etwas. Täglich erhalten wir Briefe von unseren Nachbarn, welche in anderen Weilern wohnen, die nicht für uns bestimmt sind. Ich schicke dann jeweils meine Kinder mit dem Velo los, um die Briefe korrekt einzuwerfen. Natürlich ohne Lohn!

Aber auch dafür können unsere netten Briefträger nichts. Schliesslich wird die Post weit weg in Gossau sortiert (von Analphabeten?) Ach, was soll’s – Hauptsache, die Post kommt irgendwann mehr oder weniger korrekt an... Ein Dank an die freundlichen Zustellbeamten, welche ihr Möglichstes tun – und ein Rüffel an die Postdirektion.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.