Pizza-Tour
Wenn die Pizza-Tour eine überraschende Wendung nimmt

Wir sind in Bellinzona. Daraus kann der schlaue, geneigte Blogleser ableiten, dass der Schiffskapitän nicht nur uns, sondern auch unsere Velos samt Gepäck mitgenommen hat . Die Seefahrt war lustig.

Martin Gysi
Merken
Drucken
Teilen
Mergozzo im Morgenllcht

Mergozzo im Morgenllcht

Martin Gysi

Donnerstag, 20. September. Dass das Schiff nach Locarno in Verbana erst um 12.20 ablegt, haben wir gewusst. Dass es von Omegna nach Verbana nur gut 20 flache Kilometer sind, auch. Trotzdem fahren wir bereits vor neun Uhr los, um uns die Freiheit zu erhalten, allenfalls doch die ganze Strecke mit dem Velo zu fahren. Obwohl wir zum ersten Mal seit Monaten beim Velofahren wieder kalte Finger kriegen, ist die Fahrt dem Lago di Mergozzo entlang traumhaft schön. Das malerische gleichnamige Städtchen glänzt in der Morgensonne, wie wenn es sich für die Aufnahmen einen Tourismusprospekt schön gemacht hätte.

Wo liegt das Problem?

Und dann die Überraschung am Schiffsteg in Verbana: «Nimmt das Schiff nach Locarno auch Velos mit?» «Selbstverständlich!». Auch der Kapitän hat keine Einwände. Er gibt lediglich die Anweisung weiter, wo und wie die Velos auf dem Schiff unterzubringen sind.

Der Tag ist schön und klar. Ideales Wetter für eine Schiffsfahrt. Wir geniessen die Fahrt auf dem langen See und ganz besonders den Ausblick auf die Uferstrasse mit ganzen Kolonnen von Autos, Lastwagen und Bussen. Unsere Entscheidung war offensichtlich richtig - besten Dank an die Tippgeber!

Kurz nach 15 Uhr sind wir in Locarno, eine gute Stunde später in Bellinzona. Ein schöner Tag wird durch eine kurzweilige Fahrt mit Rückenwind gekrönt.

Wie geht es weiter?

Und nun? Die Wetterprognosen sind unsicher. Nach fünf Wochen Velofahren ohne einen Tropfen Regen haben wir wenig Lust, uns auf den letzten Kilometern vor der Haustür noch gross «verschiffen» zu lassen. Für die Planung der letzten Etappen werden deshalb Regenradar, Wetterprognosen, Lust und Launen die massgebenden Grössen sein. Seit unserem Start Mitte April leben wir ohne Stress und Termindruck. Das soll auch für den Rest der Tour so bleiben.

Transfer Italien-Schweiz: Omegna - Verbana und Locarno - Bellinzona, 43 km 122 Hm.