Polemik
Sie lebe hoch , unsere SRF-Sendung «10vor10»

Die SRF-Nachrichtensendung "10vor10" gibt es seit 25 Jahren. Unser Autor singt ein Loblied auf das Format.

Stefan Schmid
Stefan Schmid
Drucken
Teilen
10vor10-Moderatorin Susanne Wille im Jahr 2001.

10vor10-Moderatorin Susanne Wille im Jahr 2001.

Keystone

Häppi Börsdei, liebstes «10vor10». Lieber spät als nie wollen auch wir dir, liebes «10vor10», ganz herzlich zu deinem 25. Geburtstag gratulieren. Jana Caniga, Walter Eggenberger, Jürg Wildberger, Stephan Klapproth und Co.: Ohne euch können wir nicht schlafen. Oder besser: nicht einschlafen.

Ein Tag ohne diese Sendung ist unvollkommen, unfertig, unsympathisch. Das wahrhaft Üble am Wochenende ist ja, dass es kein «10vor10» gibt, sondern nur diese langweilige Spätausgabe der «Tagesschau» mit ihren spiessigen Moderatoren. Eure Stimmen jedoch wiegen uns sanft, sie befördern uns behutsam auf eine Umlaufbahn, auf der wir am liebsten ewig schweben würden.

Ein Tag ohne «10vor10» ist ein verlorener Tag. Fast noch schlimmer aber ist ein Tag ohne Rückblick auf 25 Jahre «10vor10». Nach dieser wunderbaren Woche, in welcher ihr uns mit täglichen Reminiszenzen verwöhnt habt, mutet die Rückkehr zum Alltag gar wie eine totale Sonnenfinsternis an. Darum, liebes «10vor10», macht weiter so. Feiert euch täglich selber. Ihr habt es verdient. Niemand ist so gut wie ihr. In Liebe.

Aktuelle Nachrichten