Börsen-Blog
Schweizer Bodenleger mit grossem Potenzial

Im Börsen-Blog «Money» porträtiert der Experte François Bloch jeden Tag eine schillernde oder eine schlingernde Aktie. Heute die Aktie der Bodenleger Forbo.

François Bloch
François Bloch
Merken
Drucken
Teilen

Ein nicht gängiger Name im schweizerischen Börsenalphabet ist der Bodenleger Forbo (Börsensymbol: FORN SW), doch dieser Wert hat Gewinnerqualität: 145 Prozent innert fünf Jahren.

Der 2.3 Milliarden Franken schwere Titel überzeugt auf der ganzen Linie, angefangen bei der Rendite aufs eingesetzte Eigenkapital von 16.2 Prozent, doch genaue diese wichtige Kennzahl wird sich im kommenden Jahr laut meinen quantitativen Modellen Richtung 19 Prozent bewegen.

Investment Beipackzettel

Geringes Titelrisiko, weiterhin momentan nur auf Steigflug eingestellt, kontinuierliche gute Gewinnentwicklung über die letzten vier Jahre, top ambitioniertes Management - Der Titel hat Platz für 8% Prozent nach oben bis Ende Jahr -- Negativ: Titel ist in diesem Jahr schon um +18.93% Prozent angestiegen -- Positiv: Starkes Entwicklungspotential im internationalen Vertrieb, speziell in Europa – Sehr grosses Potential für Umsatzwachstum in Amerika – Monitor: Kauf für den langfristigen Anleger (Horizont: 2 Jahre), ohne Königsweg, Bewertung: 4.8 auf 5 – Extra: Topwert mit toller Erfolgsgeschichte an der heimischen Börse innert den letzten fünf Jahren, +145% (SMI: +70% im gleichen Zeitraum) – Starkes Gewinnpotential, welches noch nicht vollständig in den Aktienkurs eingeflossen ist. Prädikat: Ewige Aktie

Speziell hervorzuheben ist die Bewertung im Bereich Kurs-/Gewinnverhältnis von 16.8 per Ende 2015.

Einziger Knackpunkt ist das moderate Umsatzwachstum, doch sonst ist das Unternehmen bestens aufgestellt. Interessanterweise sind Blackrock und der US-Gigant JPMorgan Chase mit überproportionalen Mitteln in diesem Titel unterwegs, was deutlich aufzeigt, dass hier unentdecktes Potenzial besteht. Das Wertpapier entspricht vollständig dem Konzept der ewigen Aktie und eine kleine Dividendenausschüttung von 1.31 Prozent versüsst Ihnen die Wartezeit, bevor der Titel Richtung 1330 Franken marschiert.

Der Vorteil an diesem Wertpapier ist, dass die negativen Ergebnisüberraschungen ausbleiben. Eine eher ruhige Aktie zum auf die Seite zu legen. Hier dürfen Sie nicht auf sofortige Kurssprünge hoffen.

Wer die Börsentipps aus dieser Kolumne umsetzt, tut dies auf eigenes Risiko. Wir übernehmen keine Verantwortung.

·