Salzkorn - jetzt verbieten wir endlich dieses Sechseläuten

Italien und Deutschland wollen unsere Skigebiete schliessen. Das ist eine hervorragende Idee.

Stefan Schmid
Drucken
Teilen

Corinna Bromundt

Da braut sich ein Schneestürmli für die Schweizer Wintersportorte zusammen. Der italienische Regierungschef Giuseppe Conte fordert die Schliessung der europäischen Skigebiete. Um die Österreicher und Schweizer, um die es primär geht, so richtig in die Zange zu nehmen, haben sich zu allem Überdruss die deutsche Kanzlerin Angela Merkel sowie Markus Söder, König von Bayern, der Forderung des Römers subito angeschlossen. Habt ihr eigentlich einen an der Waffel, liebe Nachbarn?

Doch unser Abwehrreflex greift zu kurz. Die Idee ist grossartig. Jedes Land darf einem Nachbarn einen Stein in den Garten werfen. Die Italiener schliessen unsere Skigebiete, wir machen dafür im Gegenzug alle Gelaterias zwischen Como und Palermo dicht. Der Franzose schliesst dem Briten die Pubs, der Schwede dem Finnen die Sauna. Und der Kasache dem Russen die Wodkabar.

Ein herrliches Spiel, das man auch innerhalb der Schweiz praktizieren sollte. Als erstes verbieten wir den Zürchern das Sechseläuten. Lustige Zeiten sind das. Danke Corona.