Die Freitags-Kolumne
Nie wieder! Hörst Du? Aber was eigentlich ...

Als Agent Muller das Büro von Stan Smith betritt, bittet ihn Smith, die Tür zu verriegeln. Muller ist der V-Mann der CIA in Genf, Smith sein Führungsoffizier.

Max Dohner
Drucken
Wohin wollen sie denn gehen?

Wohin wollen sie denn gehen?

Nachdem irgendwer in Hawaii unverhofft gesungen hatte, zog Smith seinen Mann ab in Genf. Sie treffen sich im Hauptquartier der CIA, in Langley, Virginia (abhörsicher für die Kollegen der NSA).

«Michael, was für eine Scheisse ist in Genf am Dampfen?», fragt Smith: «Habt ihr wirklich einen Banker abgefüllt?»

Muller zuckt mit der Schulter: «Der hatte eine CD. Es waren dann nur Scheidungsakten.»

«Und der Lunatiker, der in Hawaii geplaudert hat: Wo steht der auf unserer Risikenliste?»

«Stufe 3B», antwortet Muller: «Trotzdem einbetonieren und versenken?»

«Er tauchte längst selber ab», sagt Smith, «in Caracas.»

«Wie stehen wir zu denen heute, nach Chavez’ Abgang?»

«Keine Auslieferungsverträge», sagt Smith und klopft den Kugelschreiber auf die Tischplatte: «Lassen wir den Idioten in Venezuela verfaulen ...»

«Aber wie putzt du die Sauerei in Genf weg?», fragt Smith: «Die Steuerschnüffler der Treasury sind stinkig. Sogar Fort Knox rief heute an. Die wollen keine Immissionen jetzt, da sie diese Alpenhehler endlich am Wickel haben.»

«Maurer muss wohl demnächst antraben», sagt Muller.

«Wer ist Mauro?»

«Der Verteidigungsminister.»

«Wie hoch eingestuft?»

«Nicht taxiert», sagt Muller.

Smith klopft abermals mit dem Kugelschreiber aufs Pult: «Antraben? Vor wem, zum Geier, muss ein Verteidigungsminister der freien Welt antanzen?»

Muller zuckt mit der Schulter: «Egal vor wem. Radfahrer. Hat ja nix zu erzählen.»

«Radfahrer? Verfluchter Mist. So was kommt nie wieder vor! Hörst du? Lass zügig Gras über die Kacke wachsen. Wissen wir, was eigentlich passiert ist?»

Muller zieht die Mundwinkel nach unten, faltet die Hände ...

«Nada? Welche Vollscheisse.»

PS: Dieser Dialog wurde angelehnt an die Schlussszene des Agentenfilms «Burn after Reading» der Coen-Brüder (2008).

Aktuelle Nachrichten