Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Mutiger Entscheid der UBS

Die Schweizer Grossbank UBS rechnet mit einer Klage durch das US-amerikanische Justizministerium wegen angeblich fauler Hypothekengeschäfte vor der US-Immobilienkrise vor einem Jahrzehnt.
Roman Schenkel
Roman Schenkel.

Roman Schenkel.

Zehn Jahre liegt der Höhepunkt der Finanzkrise nun zurück, und noch immer sind deren Folgen für die UBS unverdaut. Am Donnerstag machte die Schweizer Grossbank bekannt, dass ihr schon bald eine weitere Klage des amerikanischen Justizministeriums ins Hause flattern werde. Die US-Behörden sehen es als erwiesen an, dass die UBS und viele andere Banken auf dem amerikanischen Immobilienmarkt getrickst haben – und damit massgeblich zur weltweiten Finanzkrise beitrugen. Für die UBS geht es um viel Geld. Analysten schätzen die Forderungen auf bis zu 2 Milliarden Dollar.

Im Gegensatz zu anderen Grossbanken, die in dieser Angelegenheit sofort die Waffen gestreckt haben und mit den US-Behörden einen milliardenschweren Vergleich abschlossen, geht die UBS auf Konfrontationskurs. Mit scharfen Worten wies sie die Vorwürfe der US-Behörde zurück und kündigte den Gang vor Gericht an.

Es ist ein mutiger Entscheid, der sich für die UBS aber lohnen könnte. Das zeigt das Vorbild der Bank Barclays. Das britische Geldhaus beschritt – nachdem die USA eine Busse von geschätzten 5 Milliarden verlangten – ebenfalls den Rechtsweg. Nach langem Tauziehen gelang es den Briten, die Amerikaner auf einen deutlich tieferen Betrag herunterzuhandeln. Barclays bezahlte schliesslich im März 2 Milliarden Dollar.

Die Anleger begrüssen deshalb die Verteidigungsstrategie: An der Börse lag die UBS-Aktie am Donnerstag im Plus. Dennoch gibt es für die Bank einen Zielkonflikt. Auch wenn sie sich rechtlich im Vorteil sieht und die Klage möglicherweise abwehren oder die geforderte Busse reduzieren kann, so verlängert die Strategie die juristische Unsicherheit.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.