Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Knapp am Sieg vorbei

Kommentar
Andrea Muff
Andrea Muff

Andrea Muff

Wer beerbt das Gemeindepräsidium? Nach drei Amtszeiten als Gemeindepräsidentin trat Barbara Hofstetter (CVP) nicht mehr zur Wahl an. Ihr Parteikollege Hans Staub, Esther Rüttimann (FDP) und Stefan Thöni (Piratenpartei) nahmen indes die Chance wahr und stellten sich zur Wahl. Keiner von ihnen erreichte das absolute Mehr.

Der CVP-Kandidat Hans Staub zwar nur knapp, nur sieben Stimmen fehlten ihm für das prestigeträchtige Amt. Für ihn ein guter Grund, auch zum zweiten Wahlgang anzutreten. Dafür entschieden hat sich auch Esther Rüttimann – 207 Stimmen liegen zwischen ihr und Staub. Stefan Thöni zieht sich indes zurück; er blieb mit seinen 219 Stimmen erwartungsgemäss chancenlos.

Erfreulich ist, dass es für die Steinhauser Bevölkerung auch im zweiten Wahlgang eine Auswahl gibt. Die Frage bleibt: Kann Staub seinen Vorsprung ausbauen oder wird Rüttimann an ihm vorbeiziehen?

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.