Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Kommentar

FC Luzern gegen GC: Tragischer Sieg für die Chaoten

Tiefpunkt im Schweizer Fussball: Die Partie FCL – GC wird abgebrochen, weil eine Gruppe Zürcher Ultras den Abstieg für eine Machtdemonstration missbraucht.
Jérôme Martinu

Die Chaoten klettern über die Abschrankung und fordern, dass die GC-Spieler die Dresses ausziehen, um das Versagen einzugestehen. Unverständlich: Statt die Idioten von Sicherheitskräften umringt stehen zu lassen, unterwerfen sich die GC-Verantwortlichen dieser auferzwungenen Demütigung. Die Spieler bringen dem Mob ihre Shirts.

Es ist schon das zweite Mal in dieser Saison, dass GC-Ultras einen Spielabbruch verursachen. Am Sonntag in Luzern war die Bedrohungslage derart kritisch, dass seitens des FCL richtigerweise erstmals die Polizei in Vollmontur ins Stadion geholt wurde.

Der Schaden ist immens. Für die beteiligten Vereine, Spieler, den ganzen Schweizer Fussball. Für die über 10'000 unbeteiligten Fans und Sponsoren, die sich so was für ihr Eintrittsgeld gefallen lassen müssen. Und für die Steuerzahler, die hohe Polizeikosten mitberappen.

Es gibt nur Verlierer – mit einer Ausnahme, und das ist die maximale Tragik: Die Chaoten sind die Sieger. Sie haben erreicht, dass das Spiel abgebrochen wird. Kann man solche Auswüchse wirklich weiterhin tolerieren? Nein! Zuerst in der Pflicht sind die Verursacher – Fussballverband und Klubs. Lösungsansätze: Die Gästesektoren in den Stadien können nur mit Identitätskontrollen betreten werden, so wie im Eishockey. Hochrisikospiele ohne Gästefans durchführen. Nie auf Erpressungen eingehen. Und eingreifen, wenn Hooligans die Spielfelder entern. Denn wer diese Grenze überschreitet, hat in einem Stadion nie mehr etwas verloren.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.